Bergsteigerdörfer
Erwachsene
Jugendliche
< August 2018 >
MoDiMiDoFrSaSo
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31    

Von Hintersee zum Abersee (bis zur Schneeschmelze 2018)

Charakteristik:

Einfache, lawinensichere Schitour auch für fortgeschrittene Anfänger. Anstieg und Abfahrt meist auf Forststraßen.
Diese vergleichsweise leichte Durchquerung der Osterhorngruppe ohne nennenswerte Gefahren verbindet den Reiz einer Schitour mit dem Wandern wie auf einer Höhenloipe mit Aussicht. Weil Aschau höher liegt, gewinnt man 200 Höhenmeter. Für Schibergsteiger wird die Tour durch die Besteigung eines oder mehrerer der erwähnten Gipfel anspruchsvoll: Königsberger Horn (zusätzlich 400 Höhenmeter, steil, nur für Geübte, bei Lawinengefahr Route möglichst weit westlich anlegen), Illingerberg, Spitzeck, Breitenberg (alle drei leicht).

Tourenbeschreibung:

Von Aschau (754 m) folgt man dem Anstieg auf der Forststraße durch den Marchgraben zu den Königsbergalmen. Man lässt aber die Almen rechts liegen und geht in übersichtlichem Gelände durch lichte Wälder, Windwurfzonen und Schläge auf fast gleicher Höhe (ca. 1.240 m) über 2 km weglos Richtung Osten. Die Forststraße und der Sommerweg 855 sind auf dieser Hochfläche unter dem Schnee nicht sichtbar. Bei Bedarf Kompass verwenden.
Ab einer markanten Kurve, wo die Forststraße nach Norden biegt, folgt man dieser Forststraße. Sie beginnt zu fallen und führt durch dichteren, steileren Wald. Man kommt oberhalb der Brennwaldalm und Rollehütte vorbei. Die Gschaidalm bietet nochmals einen sonnigen Rastplatz. Die Forststraße führt in gleichmäßigem Gefälle bis nach Abersee, zuletzt über die Hohe Brücke über den Steingraben. Bei den Häusern nach rechts gehen und dann der Seestraße folgen (558 m).

Anmerkungen:

Einkehrmöglichkeit: Abersee Gasthof Zinkenbachmühle.
Karten: Kompass-Karte 1:50.000 Nr. 15 Tennengebirge-Hochkönig; Kompass-Karte 1:25.000 Nr. 018 Wolfgangsee

An- und Rückreise

Anreise

- An Schultagen Bus 155 Salzburg Hbf ab 6.28, Salzburg Gnigl S-Bahn ab 6.39 Uhr. Hintersee Aschau (1 km östlich der Ortsmitte) an 7.19 Uhr.
- An Schultagen Salzburg Hbf ab 8.15, Salzburg Gnigl S-Bahn ab 8.27 Uhr (Bus 150 nach Bad Ischl), in Hof wartet der Anschlussbus (Linie 155). Hintersee Aschau (1 km östlich der Ortsmitte) an 9.15 Uhr.
- An schulfreien Werktagen, Samstagen, Sonn- und Feiertagen Bus Salzburg Hbf ab 8.15, Salzburg Gnigl S-Bahn ab 8.27 Uhr (Bus 150 nach Bad Ischl), in Hof wartet der Anschlussbus (Linie 155). Hintersee Ortsmitte an 9.14 Uhr. Man gleitet dann ohne Felle am Rand der Loipe zum Aufwärmen 1 km bis zum Beginn der Schitour in Aschau.

Rückreise

Abersee ab (Haltestelle bei der Unterführung der Seestraße unter der Landesstraße B)
13.52 (an Werktagen), 14.22 (an Schultagen außer Samstag), 14.52 (täglich), 15.52 (an Werktagen), 16.52 und 17.52 Uhr (täglich).

Anreise

Vom Wallerseegebiet aus mit Bahn und Bus möglich (siehe diese Tour ab Salzburg), aber umständlich. Wir empfehlen, mit einem Auto nach Hof zu fahren und von dort täglich um 8.49 Uhr den Gratisbus nach Hintersee zu benützen.

Rückreise

Abersee ab (Haltestelle bei der Unterführung der Seestraße unter der Landesstraße B)
13.52 (an Werktagen), 14.22 (an Schultagen außer Samstag), 14.52 (täglich), 15.52 (an Werktagen), 16.52 und 17.52 Uhr (täglich).

Anreise

Diese Tour ist dafür gedacht, von Salzburg aus mit dem Bus gemacht zu werden. Siehe www.alpenverein-salzburg.at/tourentipps
Vom Tennengau aus fahrplantechnisch zwar möglich, aber umständlich. Wir empfehlen Ihnen andere Touren.

Rückreise

Anreise

Diese Tour ist dafür gedacht, von Salzburg aus mit dem Bus gemacht zu werden. Siehe www.alpenverein-salzburg.at/tourentipps
Vom Pongau aus fahrplantechnisch zwar möglich, aber umständlich. Wir empfehlen Ihnen andere Touren.

Rückreise

Alpenverein Logo
Österreichischer Alpenverein Sektion Salzburg
Nonntaler Hauptstraße 86, 5020 Salzburg
Tel.: +43 (0) 662/82 26 92
Fax.: +43 (0) 662/82 75 70