Bergsteigerdörfer
Erwachsene
Jugendliche
< Oktober 2019 >
MoDiMiDoFrSaSo
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31      

Gipfelerlebnis - Haaralmschneid

Die kleinen Gipfeln haben es aber auch in sich - steil, lehmige Pfade, manchmal unwegsam, doch der Reiz des abenteuerlichen macht so eine Bergtour zu einem großartigen Erlebnis, noch dazu wenn man etwas gefordert wird um das Gipfelziel zu erreichen. Also auf geht’s und so wanderten 15 Teilnehmer aus der Rad- und Wandergruppe 60+ vom Butz’n Wirt nahe Ruhpolding, hinauf zur idyllisch gelegenen Nesselaueralm, wo wir auf unsere Fahrer warteten die unsere Autos nach Urschlau fuhren wo unsere Bergtour enden sollte. Ein lustiger Senner kredenzte eine herrliche Buttermilch und versuchte mit seinem frisch gebackenen Zwetschgendatschi zu punkten, doch unsere Fahrer waren allzu schnell wieder da.

Mit Pepo voran begann der steile Aufstieg Richtung Gröhrkopf und Haaralmschneid. Der Steig wurde zusehends anstrengender, nicht nur der Steilheit wegen, wir kämpften mit der lehmigen und rutschigen Beschaffenheit dieses Pfades – ein Schritt voraus und zwei Schritte wieder nach unten - und so mancher Ast oder Grasbüschl musste herhalten um sich wieder hoch zu hanteln. Unsere Wanderstöcke waren natürlich auch voll im Einsatz. Endlich haben wir die erste Anhöhe erreicht und eine kleine Verschnaufpause tat gut, bevor wir weiter nach einem steilen Aufschwung endlich das Gipfelkreuz vom Gröhrkopf 1.562 m erreichten, und genussvoll den Müsliriegel verschlangen. Wir konnten unseren weiteren Steig einsehen der uns imposant direkt am Grat entlang zum nächsten Ziel führen wird, doch da war noch die Schlüsselstelle dieser Tour zu bewältigen! Ein Felsvorsprung verlangte von jedem von uns äußerste Vorsicht und Aufmerksamkeit, denn ein Ausrutschen wäre fatal. Doch Pepo stand hilfsbereit zur Stelle, nahm unsere Stecken entgegen, und zeigte uns jeden Tritt an um sicher in seine Arme zu „gleiten“. Froh darüber, dass alles gut gelungen war, setzten wir unseren letzten steilen und unwegsamen Anstieg zum Gipfel der Haaralmschneid 1.594 m fort. Noch einen gesicherten Elektrozaun überstiegen, von Kühen mit neugierigen Blicken empfangen, und schon war das Gipfelkreuz zu sehen und im Nu standen wir alle auf dem aussichtsreichen und beeindruckenden Gipfel der Haaralmschneid 1.594 m!

Alle Mühen vergessen und nur glückliche und zufriedene Gesichter die sich freudestrahlend in die Arme nahmen und ein herzliches Bergheil zuriefen! Der Gipfelschnaps von Angela war natürlich eine willkommene Bereicherung und machte den steilen Abstieg zu den Haarschneidalmen etwas leichter von wo wir dann zum Wallfahrts Kirchlein Maria Schnee (gestiftet von Wolf Urschlauer, der inmitten des 30jährigen Krieges einen Großteil seines Besitzes opferte) in Urschlau abstiegen und froh waren, dass nach knapp 6 Stunden unsere Autos so herrlich parat standen. Eingekehrt wurde bei der Windbeutelgräfin, es gab natürlich auch köstliche Speisen und herrliches Weißbier! Danke an Pepo für diese erlebnisreiche, und wunderschöne Bergtour, wir freuen uns alle wieder auf ein nächstes Bergerlebnis!

Bericht und Fotos: Christa Helpferer
 
 
Alpenverein Logo
Österreichischer Alpenverein Sektion Salzburg
Nonntaler Hauptstraße 86, 5020 Salzburg
Tel.: +43 (0) 662/82 26 92