Bergsteigerdörfer
Erwachsene
Jugendliche
< November 2018 >
MoDiMiDoFrSaSo
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30    

Zinnkopfrunde - 15.08.2018

Nicht allzu viele sind wir, die diesen Tourentag in Angriff nehmen - kein Wunder, waren doch die einen mit auf der Bikewoche im Pustertal, die anderen ohnehin drei Tage vorher im Salzkammergut unterwegs, Urlaubszeit ist außerdem.

Trotzdem starten wir mit unterschiedlich auslegbaren Wetterprognosen in Weißbach an der Alpenstraße und rollen bis zum ehemaligen Cafe Zwing ein. Dann geht es über Feldwege und eine interessante Weide mit einigen „Radlhebestationen“ zum Froschsee, ehe die typischen bayrischen Forststraßen mit ihren teilweise stärkeren Steigungen in Angriff genommen werden. Die Dreiviertelumrundung des Zinnkopfes findet ja im oberen Teil statt. Da dieses Bergerl gänzlich bewaldet ist, hält sich die Aussicht leider in Grenzen. Rasant geht es runter nach Eisenärzt, wo es sich der Guide nicht nehmen lässt, sich einmal zu verfahren, ehe wir auf dem Radweg – einige Varianten sind dann schon noch dabei – zum Kaffee nach Ruhpolding strampeln. Weiter geht´s - der Taubensee in der Nähe der Talstation der Rauschbergbahn wird nicht ausgelassen, sondern auf einem lieben Wegerl umfahren.

Das Wetter hält super aus, so gondeln wir weiter bis zur Schwarzachenalm, von wo es bergauf Richtung Keitelalm geht. Heikel, wie wir sind, ignorieren wir diese aber und fahren schon vorher auf der Strecke des Chiemgau-MTB-Marathons direkt zur Reiteralm, wo Brotzeit gehalten wird; Kasbrot, Zwetschenkuacha und Wiaschtlsuppn sind die Favoriten.

Das restliche Stückerl zurück nach Weißbach beginnt mit einer schmäler werdenden Schotterstraße, die zu einem zunehmend ausgewaschenen Weg mutiert, ehe das Ganze zu einem nassen und felsigen Pfad mit Stufen wird, auch Trail genannt. Danach sind es nur noch wenige hundert Meter zurück zu den Autos. (Wolfgang Sedmak)
 
Alpenverein Logo
Österreichischer Alpenverein Sektion Salzburg
Nonntaler Hauptstraße 86, 5020 Salzburg
Tel.: +43 (0) 662/82 26 92
Fax.: +43 (0) 662/82 75 70