Bergsteigerdörfer
Erwachsene
Jugendliche
< November 2017 >
MoDiMiDoFrSaSo
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30      

Von Bergheim über Maria Plain nach Sam (bis 9.12.17)

Charakteristik:

Leichte Wanderung. Maria Plain zählt zu den bekanntesten Marienwallfahrtsstätten des Landes Salzburg. Seit über 300 Jahren strömen die Pilger und Pilgerinnen zur Basilika auf den Plainberg.

Tourenbeschreibung:

Von der Haltestelle Bergheim führt ein Fußweg unter der Landesstraße durch, hinauf in den Ort und weiter zur Dekanatskirche, die mit der Laurentiuskapelle eine sehenswerte Zwischenstation auf dem Weg über den Höhenrücken nach Maria Plain darstellt. Je mehr man sich der Wallfahrtsbasilika nähert, umso schöner wird auch der Ausblick auf die Stadt Salzburg mit den bewaldeten Stadtbergen und auf die dominanten Kalkalpen. Die Kirche wurde unter Erzbischof Max Gandolf von Kuenburg in den Jahren 1671 – 1674 nach Plänen von Antonio Dario erbaut. Für die doppeltürmige Fassade diente der barocke Salzburger Dom als Vorbild.
Das Innere der Wallfahrtskirche, die auch eine der beliebtesten Hochzeitskirchen des Landes ist, birgt den größten Altar des Flachgaus und eine überaus reiche Ausstattung, an der namhafte Künstler beteiligt waren. Anlässlich der Wiederholung des Krönungstages des Gnadenbildes 1779 (Maria mit Kind im silbernen Strahlenkranz), welches den Mittelpunkt des Hochaltares bildet, erklang Mozarts Krönungsmesse.
Über den Kalvarienberg geht es hinunter zu den „Plainlinden“. Die Baumgruppe (Naturdenkmal seit 1978), bestehend aus zwei Linden und fünf Eichen, war in früherer Zeit ein wichtiges Orientierungsmerkmal. Sie markierte eine uralte Straßengabelung. Weiter wandert man links den Radeckerweg entlang durch einen schönen Buchenwald. Nach dem Waldrand links in den Radeckerweg abbiegen. Diesem folgt man zu der auf einer Anhöhe gelegenen Ortschaft Radeck (ehemaliges Pflegschaftsgericht).
Von Radeck geht es zunächst zur Landesstraße hinunter. Auf halbem Weg ist an einem Masten rechts eine Holztafel mit einer Muschel angebracht – ein Hinweis, dass man sich auf einer Teilstrecke eines Jakobsweges befindet. Die Landesstraße wird unterquert und dann geht man auf einem schmalen Fußweg (Markierung 810 – Rupertiweitwanderweg) zum Jägerwirt in Kasern.
Entlang der Carl-Zuckmayer-Straße und dann der Söllheimer Straße führt die Tour bis zur Unterführung unter der Westbahn. Gleich nach der Unterführung geht man am Bahnbegleitweg und folgt diesem Weg, wenn er nach links hinauf in den Wald abbiegt. Entlang der Autobahnraststätte geht man am Waldrand bergauf. Oberhalb der Raststätte trifft man auf einen Fahrweg, der dann unter der Autobahn hindurch und nach Sam hinunterführt. Die Wanderung endet in Sam bei der Haltestelle Langmoosweg der Buslinie 23.
Gehzeit: 2 Stunden

Kürzere Variante: Beim Jägerwirt kann man die Wanderung abbrechen und mit der Buslinie 21 zurückfahren. Gehzeit bis zum Jägerwirt 1 1/4 Stunden.
Höhendifferenz: ca. 140 m
Schwierigkeitsgrad: leicht, bis zum Jägerwirt in Kasern auch kinderwagentauglich (die Stufen beim Maria Plainer Kalvarienberg kann man auf der Straße umgehen)

Anmerkungen:

Einkehrmöglichkeiten:
Gasthof Maria Plain, Tel. 0662/450701, www.mariaplain.com
Jägerwirt Kasern (Ruhetag Sonntag), Tel. 0662/452177, www.jaegerwirt-salzburg.at
Info-Tel.: Tourismusverband Bergheim 0662/454505
Internet: www.bergheim.at, www.bergheim-tourismus.at, www.mariaplain.at
Weitere Wander- und Radtourentipps in Bergheim, Voggenberg und Umgebung: www.bergheim.or.at (mit Fotogalerie zu den Wandertipps)

An- und Rückreise

Anreise

Mit der Lokalbahn oder der Buslinie 21 bis Haltestelle Bergheim. Die Lokalbahn fährt ab Lokalbahnhof täglich zu jeder vollen und halben Stunde.

Rückreise

Rückfahrt: Mit der Buslinie 23 ab Haltestelle Langmoosweg .

Anreise

Mit der S-Bahn oder Regionalexpresszügen REX mindestens stündlich Fahrmöglichkeiten aus Richtung Straßwalchen nach Salzburg Hbf. Abfahrt in Straßwalchen meist zur Minute .11 (Ausnahme 7.06 Uhr), Ankunft in Salzburg Hbf zur Minute .44. Dann mit der Lokalbahn ab Salzburg Lokalbahnhof zu jeder vollen und halben Stunde bis Bergheim (Fahrzeit sieben Minuten).
Für ÖBB-Züge vor Fahrtantritt Fahrkarten lösen: Wer eine Vorteilskarte Classic oder Jugend besitzt, löst bis Schlachthof (in der Zeile "über/ändern" den "direkten Bahnweg" wählen), allen anderen lösen Salzburg Hbf plus Stadtverkehr, das gilt bis Bergheim bzw. Schlachthof.

Rückreise

Ab Sam, Haltestelle Langmoosweg, mit der Buslinie 23 zum Hauptbahnhof. Von dort mit S-Bahn stündlich zur Minute .18 Richtung Straßwalchen.

Oder ab Mayrwies mit Bus nach Richtung Straßwalchen oder Seekirchen.

Oder ab Salzburg Kasern mit S-Bahn stündlich zur Minute .21 Richtung Straßwalchen.

Anreise

Mit der Lokalbahn ab Salzburg Lokalbahnhof zu jeder vollen und halben Stunde bis zum Bahnhof Bergheim (Fahrzeit sieben Minuten).
Zum Salzburger Lokalbahnhof kommt man von Golling und Hallein aus stündlich mit REX- und IC-/EC-Zügen, von den anderen Haltestellen aus mit der S-Bahn (z. B. täglich Kuchl ab stündlich zur Minute .07, Bad Vigaun ab .11, Puch ab .21 usw., Salzburg Hbf an .40) sowie von Kuchl aus auch zweistündlich mit REX-Zügen.
Für ÖBB-Züge vor Fahrtantritt Fahrkarten lösen, man kann bis Bergheim Lokalbahnhof durchlösen.

Rückreise

Zum Hauptbahnhof mit der Buslinie 23 ab der Haltestelle Langmoosweg
oder mit der Buslinie 21 ab Lengfelden.
Längstmögliche Wartezeit auf einen Bus 30 Minuten.
Ab Salzburg Hauptbahnhof mit der S-Bahn täglich stündlich zur Minute .21 sowie nach Hallein und Golling mit EC-Zügen und REX-Zügen, nach Kuchl auch zweistündlich mit REX-Zügen.
Zusätzlich an Werktagen außer Samstag: S-Bahn stündlich zur Minute .51 bis 18.51 Uhr.
Variante: Man kann auch in der Haltestelle Salzburg Sam in die S-Bahn einsteigen. Dort fahren die Züge um .25 bzw. an Werktagen zusätzlich um .55 (bis 18.55 Uhr) jeder Stunde ab.

Anreise

Diese Tour ist dafür gedacht, vom Salzburger Zentralraum aus mit Bahn und Bus gemacht zu werden. Siehe links.
Vom Pongau aus fahrplantechnisch zwar möglich, aber umständlich. Wir empfehlen Ihnen nahegelegenere Touren.

Rückreise

Alpenverein Logo
Österreichischer Alpenverein Sektion Salzburg
Nonntaler Hauptstraße 86, 5020 Salzburg
Tel.: +43 (0) 662/82 26 92
Fax.: +43 (0) 662/82 75 70