Bergsteigerdörfer
Erwachsene
Jugendliche
< November 2017 >
MoDiMiDoFrSaSo
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30      

Radtour Trimmelkam - St. Radegund - Huckinger See - Ostermiething (bis 9.12.17)

Charakteristik:

Streckenlänge ohne Abstecher: etwa 32 km
Steigungen: von Ettenau nach St. Radegund hinauf etwa 100 Höhenmeter, ansonsten gering.
Einige Teilstrecken sind nicht asphaltiert.

Tourenbeschreibung:

Radtour: Vom Bahnhof Trimmelkam, einem modernen Metall-Tonnengewölbe, das nachts als Triebwagenhalle dient, fährt man die Straße links hinunter zum Kraftwerk Riedersbach. Dabei überquert man, ohne es zu merken, das unterirdische Kohleförderband, auf dem Steinkohle vom Bahnhof zum Kraftwerk befördert wird. Dann trifft man auf die Landesstraße nach Ostermiething und biegt rechts ab. Die Route führt etwa 700 Meter zwischen den Kraftwerksanlagen nach Nordwesten. Dann biegt links eine breite Asphaltstraße ab (Wegweiser „Stahlpark-Museum für zeitgenössische Metallplastik“).
Im Freigelände sind hunderte Stahlkunstwerke zu sehen. Im Jahr 2004 wurde auch ein Landmarken-Projekt gestartet. An markanten Punkten in der weiteren Umgebung des Kraftwerkes sind Stahlskulpturen zu bewundern.
Vor der ersten Halle befindet sich eine Orientierungstafel, auf der auch der Radweg zur Salzach hinunter eingezeichnet ist. Er führt von der Tafel parallel zur Landesstraße in Richtung Südosten zurück und dann zum Hollersbach hinunter, der auf einem Steg überquert wird. Eine asphaltierte Forststraße führt neben der aufgeständerten Nutzwasserleitung des Kraftwerks zum Salzachtreppelweg, dem man 6,5 km bis zur Grenzbrücke Ettenau folgt. Von dort lohnt sich ein Abstecher über die Brücke nach Tittmoning.
Beim Grenzübergang Ettenau fährt man einige hundert Meter auf der Straße nach rechts. Bei einer Kreuzung weist ein Wegweiser den Weg nach links nach St. Radegund. Wegen des Salzachdurchbruchs durch die Endmoränen zwischen Tittmoning und Burghausen verläuft der Tauernradweg nicht am Ufer, sondern auf wenig befahrenen Straßen. Vor St. Radegund muss man hundert Höhenmeter hinauf fahren. Bei einer Serpentine kann man abkürzen, wenn man dem Schild zum Gasthof Hofbauer folgt. Allerdings muss das Rad auf dieser Abkürzung fünf Minuten einen Waldweg zum Teil steil hinauf geschoben werden. Wer auf der Straße bleibt, erreicht den Ortskern von St. Radegund in einem weiten Bogen. Bei der Kirche kann das Grab von Franz Jägerstätter besucht werden, der 1943 wegen Wehrdienstverweigerung aus religiösen Gründen hingerichtet und 2007 selig gesprochen wurde. Auch die gotische Kirche ist sehenswert. Neben der Ortstafel steht ein Stall mit bemerkenswerten religiösen Holzschnitzereien.
Vom Ortskern fährt man etwa 1 km zurück bis zur Kreuzung der Bezirksstraßen. Knapp vor der Kreuzung kann man nach links abbiegend eine Stichfahrt machen und trifft nach etwa 300 m auf das Wohnhaus der Familie Jägerstätter, in dem nach telefonischer Voranmeldung (möglichst am Vortag 06278/8219) eine Gedenkstätte besucht werden kann. In der Nähe befindet sich ein Gedenkstein am Verbindungsweg zwischen Kirche und Wohnhaus. 
Von St. Radegund gelangt man auf der wenig befahrenen Bezirksstraße nach Tarsdorf. In Tarsdorf biegt man links nach Hucking ab (Wegweiser). In Hucking folgt man dem Wegweiser links nach Hofstadt. In Hofstadt geradeaus fahren. Die Asphaltstraße führt erst durch Wiesen und dann in östlicher Richtung am oder nahe dem Waldrand des riesigen Weilhartforstes. Etwa 200 m nach dem nächsten Bauernhof (Lenz) besteht die Möglichkeit zu einem Abstecher zum Huckinger See (gelber Wegweiser): Nach links zweigt ein geschotterter Traktorweg ab und führt leicht fallend zum Zaun, der den Huckinger See umschließt. Ein Drehtor bietet die Möglichkeit, den reizvollen See mitten im Wald zu Fuß in gut zehn Minuten zu umrunden.
Das kleine Tal mit dem Huckinger See entstand, weil dort ein Teil des nacheiszeitlichen Salzburger Sees abfloss. Dieser hatte einen Seespiegel von 460 m und reichte von Golling bis hierher. Von der Abzweigung zum See fährt man den Seebach querend auf der Asphaltstraße weiter und nach einer kurzen Steigung liegt oben das Forsthaus Weißplatz, Gemeinde Geretsberg (mit Geweihen an der Hauswand). Von dort führt der Asphaltweg am oder nahe dem Waldrand des Weilhartforstes (rechter Hand liegt das Filzmoos, ein gut erhaltenes Hochmoor) und schließlich über Wiesen nach Süden, bis er in Fucking auf die Bezirksstraße trifft. Dort biegt man rechts ein, folgt der Bezirksstraße aber nur 20 m und zweigt dann links ab. Auf einem nichtasphaltierten Traktorweg führt die Route am reizvollen Egelsee vorbei und dann nach Ernsting. Bei der Ernstinger Kapelle fährt man geradeaus über den Berg hinunter nach Ostermiething. Vom Kreisverkehr aus sieht man links (südlich) den Bahnhof. Es lohnt sich ein kleiner Umweg durch den Ort (weithin sichtbare Pfarrkirche aus dem 17. Jahrhundert; geheiztes Freibad - ein Ersatz dafür, dass man im Huckinger See und Egelsee nicht baden kann).

Anmerkungen:

Tariftipp für Kleingruppen inklusive Radmitnahme:
Wochenendkarte für bis zu fünf Personen um 21 Euro, gilt in der Lokalbahn und in der Stadt Salzburg in Obus und Bus Samstag und Sonntag; Feiertagskarte für bis zu fünf Personen um 17 Euro, gilt in der Lokalbahn und in der Stadt Salzburg in Obus und Bus an Feiertagen; beide erhältlich auch beim Zugbegleitpersonal in der Lokalbahn.

Einkehrmöglichkeiten:
St. Radegund (etwa 700 m südöstlich der Kirche) Landgasthof Habl (Mai bis August Ruhetag Dienstag; September bis April Ruhetage Dienstag und Mittwoch sowie werktags 14 – 17.30 geschlossen), Tel. 06278/8187, www.landgasthof-habl.at
St. Radegund (nahe der Kirche) Gasthof Hofbauer (Ruhetag Freitag), Tel. 06278/8172
Tarsdorf
Gasthaus Brunner (Ruhetag Montag), Tel. 06278/8125
Gasthof Habl (Ruhetage Dienstag und Mittwoch), Tel. 06278/8118
Kirchenwirt, Tel. 06278/8115
Landgasthof „Entenwirt“ in Hörndl nördlich von Tarsdorf (Ruhetage Mittwoch ab 14 Uhr und Donnerstag), Tel. 06278/8102, www.entenwirt.at
Ernsting Wirt z`Ernsting (Ruhetag Dienstag) Tel. 06278/6325
Ostermiething "Timeless" (Ruhetag Dienstag)
Ostermiething Parkcafe
Ostermiething Kiosk am Bahnhof an Werktagen außer Samstag von 17.00 bis 19.00 Uhr geöffnet

Info-Tel.: Gemeindeämter St. Radegund 06278/20055, Tarsdorf 06278/8103, Ostermiething 06278/6255
Internet www.energieag.at, www.stahlpark.com, www.tittmoning.de, www.st-radegund.at, www.tarsdorf.at, www.ostermiething.at, www.themenwege.com

An- und Rückreise

Anreise

Mit der Lokalbahn ab Salzburg Lokalbahnhof zu jeder halben Stunde (.30) ab 5.30 Uhr bis zum Bahnhof Trimmelkam (Reisezeit 48 Minuten, in Bürmoos umsteigen, rechtzeitig Haltewunschtaste drücken). An Werktagen außer Samstag Salzburg ab außerdem um 5.00, 6.00 und 7.00 Uhr.

Rückreise

Mit der Lokalbahn vom Bahnhof Ostermiething
- an Samstagen, Sonn- und Feiertagen stündlich zur Minute .45 bis 22.45 Uhr,
- an Werktagen außer Samstag 11.45, 12.45, 13.15, 13.55, 14.25, 14.55, 15.25, 15.55, 16.25, 16.55, 17.25, 17.55, 18.25, 18.55, 19.25, 20.45, 21.45, 22.45 Uhr.
Beim Zugpersonal erfahren Sie ob Sie in Bürmoos umsteigen müssen.

Anreise

Mit Regionalexpresszügen REX mindestens stündlich Fahrmöglichkeiten aus Richtung Steindorf bei Straßwalchen nach Salzburg Hbf. Abfahrt in Steindorf an Werktagen 6.43, täglich 7.57, ab 8.55 Uhr zur Minute .55, Ankunft in Salzburg Hbf meist zur Minute .18. Dann mit der Lokalbahn ab Salzburg Lokalbahnhof zu jeder halben Stunde bis Trimmelkam (in Bürmoos umsteigen).
Für den REX-Zug vor Fahrtantritt Karten für Personen (man kann bis Trimmelkam durchlösen) und Fahrrad kaufen. Für das Fahrrad haben ÖBB und Lokalbahn je eigene Fahrausweise, die Fahrradkarte der Lokalbahn bekommt man zuschlagfrei im Zug.

Rückreise

Mit der Lokalbahn vom Bahnhof Ostermiething
- an Samstagen, Sonn- und Feiertagen stündlich zur Minute .45 bis 22.45 Uhr,
- an Werktagen außer Samstag 11.45, 12.45, 13.15, 13.55, 14.25, 14.55, 15.25, 15.55, 16.25, 16.55, 17.25, 17.55, 18.25, 18.55, 19.25, 20.45, 21.45, 22.45 Uhr.
Beim Zugpersonal erfahren Sie ob Sie in Bürmoos umsteigen müssen.

Ab Hauptbahnhof stündlich zur Minute .18 mit der S-Bahn Richtung Straßwalchen
sowie Regionalexpresszug REX mit Halt in Seekirchen, Neumarkt, Steindorf und Straßwalchen täglich stündlich zur Minute .39.

Anreise

Mit der Lokalbahn ab Salzburg Lokalbahnhof zu jeder halben Stunde (.30) bis zum Bahnhof Trimmelkam (in Bürmoos umsteigen).
Zum Salzburger Lokalbahnhof kommt man mit der S-Bahn (z. B. täglich Golling ab stündlich zur Minute .34, Kuchl ab stündlich zur Minute .37, Bad Vigaun ab .41, Puch ab .51 usw., Salzburg Hbf an .10).

Für die S-Bahn vor Fahrtantritt Karten für Personen (man kann bis Trimmelkam durchlösen) und Fahrrad kaufen. Für das Fahrrad haben ÖBB und Lokalbahn je eigene Fahrausweise, die Fahrradkarte der Lokalbahn bekommt man zuschlagfrei im Zug.

Rückreise

Mit der Lokalbahn vom Bahnhof Ostermiething
- an Samstagen, Sonn- und Feiertagen stündlich zur Minute .45 bis 22.45 Uhr,
- an Werktagen außer Samstag 11.45, 12.45, 13.15, 13.55, 14.25, 14.55, 15.25, 15.55, 16.25, 16.55, 17.25, 17.55, 18.25, 18.55, 19.25, 20.45, 21.45, 22.45 Uhr.
Beim Zugpersonal erfahren Sie ob Sie in Bürmoos umsteigen müssen.

Ab Hauptbahnhof stündlich zur Minute .21 mit der S-Bahn in den Tennengau, an Werktagen außerdem zur Minute .51 bis 18.51 Uhr.

Anreise

An Werktagen Regionalexpress Schwarzach ab 6.12, St. Johann ab 6.18, Bischofshofen ab 6.28, Werfen ab 6.34, Salzburg Hbf an 7.15, Lokalbahn Salzburg ab 7.30, in Bürmoos umsteigen, Trimmelkam an 8.18 Uhr (rechtzeitig Haltewunschtaste drücken).
Für den REX-Zug vor Fahrtantritt Karten für Personen (man kann bis Trimmelkam durchlösen) und Fahrrad kaufen. Für das Fahrrad haben ÖBB und Lokalbahn je eigene Fahrausweise, die Fahrradkarte der Lokalbahn bekommt man zuschlagfrei im Zug.
Nachfragen, ob bei mehr gemeinsam reisenden Personen das Einfach-Raus-Ticket mit Radmitnahme für fünf Personen um 42 bis 54 Euro günstig ist. Dieses gilt zwar nicht auf der Lokalbahn, kann sich aber allein für die ÖBB-Strecke auszahlen.

Rückreise

Mit der Lokalbahn vom Bahnhof Ostermiething
- an Samstagen, Sonn- und Feiertagen stündlich zur Minute .45 bis 22.45 Uhr,
- an Werktagen außer Samstag 11.45, 12.45, 13.15, 13.55, 14.25, 14.55, 15.25, 15.55, 16.25, 16.55, 17.25, 17.55, 18.25, 18.55, 19.25, 20.45, 21.45, 22.45 Uhr.
Beim Zugpersonal erfahren Sie ob Sie in Bürmoos umsteigen müssen.

Ab Hauptbahnhof stündlich zur Minute .21 mit der S-Bahn in den Pongau sowie zusätzlich nach Werfen, Bischofshofen, St. Johann und Schwarzach mit Regionalexpress um 13.08, 15.08, 17.08 und 19.08 Uhr. An Werktagen außer Samstag außerdem Salzburg Hbf ab 21.11 Uhr.
Alpenverein Logo
Österreichischer Alpenverein Sektion Salzburg
Nonntaler Hauptstraße 86, 5020 Salzburg
Tel.: +43 (0) 662/82 26 92
Fax.: +43 (0) 662/82 75 70