Bergsteigerdörfer
Erwachsene
Jugendliche
< April 2018 >
MoDiMiDoFrSaSo
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30            

Unsere 149. Jahreshauptversammlung am 21. März 2018

So wie jedes Jahr, sind auch heuer wieder die vielen Ehrungen unserer Mitglieder für ihre langjährige Treue der eigentlichen Jahreshauptversammlung vorangestellt worden. Mit den munteren Klängen der „Ziachgeigenmusi“ wurden die eintreffenden Jubilare und Mitglieder herzlich begrüßt.

Insgesamt konnten wir
  • 149 Mitgliedern zu ihrer 25-jährigen,
  •   75 Mitgliedern zu ihrer 40-jährgen,
  •   37 Mitgliedern zu ihrer 50-jährigen, 
  •   37 Mitgliedern zu ihrer 60-jährigen, 
  •   12 Mitgliedern zu ihrer 70-jährigen,
  •     3 Mitgliedern zu ihrer 75-jährigen, sowie
  •     1 Mitglied zur 80-jährigen Zugehörigkeit zum Alpenverein Salzburg sehr, sehr herzlich gratulieren.
Ulrich Mühlthaler, 1. Vorsitzender, bedankte sich bei allen Jubilaren für ihre langjährige Treue und Verbundenheit zum Alpenverein Salzburg und der Volksliedchor des Alpenverein Salzburg gratulierte mit dem Lied: “Zu guata Stund a Liedl“. Die anschließende Pause wurde wieder von der flotten „Ziachgeigenmusi“ begleitet.

Danach begrüßte der Volkliedchor alle Anwesenden mit dem Lied: „Griass enk Gott all mitnand“ und leitete zum Beginn der nun folgenden Jahreshauptversammlung über.
1. Vorsitzender, Ulrich Mühlthaler, begrüßte nun alle Anwesenden, die Mitglieder unserer Sektion, das Mitglied des Ältestenrates, befreundete Nachbarsektionen, Obleute unserer Ortsgruppen, Hüttenwirte sowie alle Ehrengäste sehr herzlich.
Laut der aufliegenden und im Aufi Obi Nr.248 verlautbarten Tagesordnung wird nun die ordnungsgemäßen Einladung zur JHV sowie die Beschlussfähigkeit der Versammlung festgestellt. Nachdem auch keine Einwände zum aufliegenden Protokoll der 148. Jahreshauptversammlung vom 20.04.2017 erfolgten, gilt dieses als einstimmig angenommen.

Es folgten die Grußworte der Ehrengäste
  • ÖAV-Landesverbandsvorsitzende Brigitte SLUPETZKY
  • ÖVP-LAbg Michaela BARTEL
  • SPÖ-Gemeinderätin Sabine GABATH
  • ÖVP-Gemeinderat Peter IWANOFF
  • Landesleiter der Bergrettung Salzburg Dr. Balthasar LAIREITER
Im anschließenden Totengedenken mussten wir uns auch heuer wieder von 41 Mitgliedern verabschieden und ihrer gedenken.
1. Vorsitzender Ulrich Mühlthaler beginnt mit seinem Bericht für 2017 über die Arbeiten in der Kanzlei. Im Jahr 2017 wurden 6 Vorstandssitzungen sowie 6 Sitzungen der Ausschüsse abgehalten. Regen Besuch gab es bei den einzelnen Ortsgruppen. Am Landesverbandstag und an der JHV des Gesamtvereins in Kufstein wurde teilgenommen. Erfreulicherweise konnte auch vermerkt werden, dass trotz der Umwandlung der Ortsgruppe Thalgau in eine eigene AV-Sektion und dem damit verbundenen Abgang von über 1.000 Mitgliedern der Mitgliederstand des AV- Salzburg bereits wieder 21.500 erreicht hat.
2017 wurde in Salzburg wieder der 142. Chiemgauer Sektionstag abgehalten, der sich sowohl bei vielen Salzburger Sektionen als auch den Sektionen im benachbarten Bayern großer Beliebtheit erfreut, weil es immer wieder aktuelle Themen gibt, über welche man sich hier austauschen kann.
Abschließend bedankt sich Ulrich Mühlthaler bei allen seinen ehrenamtlichen Mitarbeitern im Vorstand und außerhalb des Vorstandes sowie bei den Mitarbeitern in der Kanzlei für die hervorragend geleistete Arbeit im Jahr 2017.

Im Anschluss daran stellt Arch. DI Roland Hermanseder das neue Vereinshaus unseres Alpenvereins Salzburg vor, erläutert die Planungen und Grundrisse.
Anschließend an diese Präsentation zeigt uns die neu gewählte Jugendteamleiterin Petra Zierlinger anhand eines Kurzfilms die vielfältigen Aktivitäten der einzelnen Jugendgruppen.

Marek Piela-Nausner als Alpinreferent berichtet über die alpine Ausbildung für Tourenführer und für alle interessierten Mitglieder. Er bedankt sich bei allen für die vielen, geführten Touren im vergangenen Jahr. Eine Jahresabschlussfeier wurde für alle Tourenführer am Stahlhaus abgehalten. Das Team der Alpinen Ausbildung wird immer größer, jünger und kompetenter. Es wurde am Bergsportforum und Bergsportmesse in Innsbruck teilgenommen.


Darauf folgt der Bericht unserer begeisterten Naturschutzreferentin, Christa Helpferer über ihre Aktivitäten im vergangenen Jahr wie „auf den Spuren der Feuersalamander“ im Aigner Wald, der Aktion „Sauberer Gaisberg“, damit verbunden ihr Projekt der „Taschenbecher“ das überall sehr gut ankam. Eine Kräuterwanderung im Pongau sowie eine Wanderung auf dem Erlebnisweg in Filzmoos und im September das Treffen der Naturschutzreferenten durch den Landesverband waren die Höhepunkte im erlebnisreichen Jahr 2017.

Hermann Karigl berichtet über seine mehr als 400 Km Wege, die er mit seinen vielen Helfern immer wieder repariert und Schäden ausbessert. Auf seinen eigenen Wunsch verlässt Hermann Karigl den Vorstand, möchte jedoch als Wegewart noch weitermachen. Ulrich Mühlthaler dankt ihm für seine unermüdlichen Einsätze und wünscht ihm weiterhin alles Gute.

Gebhard Mühlthaler stellt nun kurz unsere Selbstversorgerhütten vor und weist darauf hin, dass diese immer sehr gut gebucht sind, also eine rechtzeitige Anmeldung notwendig ist. Weiters führt er aus, dass die Kürsingerhütte seit 09.03.2018 geöffnet ist. Vom Stahlhaus berichtet er, dass die Errichtung der neuen Jenner-Seilbahn bereits seit 03/2017 andauert. Während der Bauphase im Winter 2017/2018 ist mit Ausnahme der Hauptabfahrt IV das komplette Gebiet freier Schiraum und daher weder präpariert noch lawinengesichert. Daher sollten die Hinweistafeln, die am Jenner aufgestellt wurden, auch beachtet werden.
Das Zeppezauerhaus hat nun eine autarke Photovoltaik-Anlage und wird im Mai wieder aufsperren. Die Heinrich Hackel-Hütte ist ganzjährig geöffnet, heuer müssen beide Dächer (Haupthaus und Waschhaus) neu eingedeckt werden.

Sepp Stampfl, unser neuer Ortsgruppen-Referent stellt sich kurz vor: Er ist seit 30 Jahren Obmann der OG Straßwalchen und seit dem letzten Jahr wieder der Vertreter der OG im Vorstand. Das Hauptaugenmerk der OG liegt darin, für möglichst viele Mitglieder ein entsprechendes Angebot von Aktivitäten zu setzen. Anhand einer Grafik zeigt Sepp Stampfl den Anteil, den die OG in unserer Sektion ausmachen. Weiters berichtet er vom Neubau der Kletterhalle 2017 in Straßwalchen sowie vom Jubiläum des 30-jährigen Bestehens der OG Straßwalchen. Er bedankt sich bei allen für die gute Zusammenarbeit und die tatkräftige Unterstützung. Besonders erwähnenswert ist für ihn noch, dass die OG Golling im Hagengebirge ein hochalpines Wegenetz mit 40 Km Länge betreut und auch instand hält.


Frau Mag. Eva Maria Weidl bringt nun die Zahlen der Bilanz 2017 sowie wichtige Kennzahlen der Gewinn- und Verlustrechnung 2017 den Mitgliedern zur Kenntnis. Dem folgt ein Vergleich wichtiger Einnahmen und Ausgaben von 2015 bis 2017.

Dipl. Ing. Albert Egartner, berichtet als Rechnungsprüfer über die stattgefundene Überprüfung des Jahres 2017, dass alle Anregungen umgesetzt wurden und das Rechnungswesen klar und übersichtlich geführt wird. Daran schließt sich sein Antrag zur Entlastung des Vorstandes an. Diese erfolgte von den Mitgliedern einstimmig. Auch der sich anschließende Haushaltsvoranschlag für 2018 wurde mit 2 Stimmen Enthaltung, somit einstimmig angenommen.

In der Ergänzungswahl wurden Petra Zierlinger als neue Jugendteamleiterin sowie Gebhard Mühlthaler als neuer Referent für Hütten und Wege einstimmig gewählt. Nach dem Lied: „Kein schöner Land“ lud Ulrich Mühlthaler noch zu einem kleinen Imbiss und gemütlichen Beisammensein ein. Die Sitzung endete um 21:30.
 
Rosa Mühlthaler 
                    
Alpenverein Logo
Österreichischer Alpenverein Sektion Salzburg
Nonntaler Hauptstraße 86, 5020 Salzburg
Tel.: +43 (0) 662/82 26 92
Fax.: +43 (0) 662/82 75 70