Bergsteigerdörfer
Erwachsene
Jugendliche
< Dezember 2017 >
MoDiMiDoFrSaSo
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Klettersteige in den Lienzer Dolomiten

Bei herrlichem Wetter starten wir am 17.7. mit 6 Teilnehmern über den Felbertauern zum Parkplatz Dolomitenhhof. Wir gehen den schön angelegten Rudl-Ellersteig, der an der Weißsteinalm vorbeiführt und uns die eindrucksvolle Spitzkofelwand begrüßt. Übers Hohe Törl führt der Weg am Fuße der Laserzwand, welche ein Paradies für Kletterer ist, zu unserem Einstieg des Laserz-Klettersteiges. Der 380 hm umfassende KST ist gut gesichert, mit rauhem Fels, einem knackigen kurzen Überhang und endet an der kleinen Laserzwand. Am Gipfel der Gr. Laserzwand steigen Kletterer aus. Wir erkennen Andy Holzer (Er ist von Geburt an blind und hat im Mai den Mt. Everest bestiegen!!!) mit 2 Begleitern und gratulieren ihm herzlich. Wir steigen zur Karlsbader Hütte ab, wo wir uns mit Bier und hervorragender Ingwer-Suppe belohnen.
 
18.7.: Eine großartige Rundtour ist der Panorama KST, der über fünf Gipfeln führt. Wir beginnen unseren Aufstieg am Wandfuß des Roten Turms, gelangen beim ersten Anstieg auf den Kl. und Gr. Laserzkopf (2718 m) von wo wir einen herrlichen Rundblick genießen. Dann geht es runter zum Galitzenschartl und über lukrative Passagen und den exponierten Gratanstieg zur Gr. und Kl. Galitzenspitze. Nach einer kurzen Jausenpause geht‘s weiter bergab zum Bösen Schartl, (Notausstieg möglich) über den steilen Daumen / D und plattigem Felsgelände zur Gr. Sandspitze, 2772 m. Aufkommende Wolken drängen zum Abstieg des Ari-Schübel-Steiges, zuletzt machen wir noch den Gebirgsjägersteig (200 hm). Diese Kombination (drei KST) insgesamt 1,5 km erfordern gute Kondition und Trittsicherheit! Glücklich und zufrieden lassen wir mit Wein und Bier den Abend ausklingen.

19.7.: Der Madonnen KST ist unser letztes Ziel. Wir queren von der Karlsbader Hütte zum Kerschbaumer Törl, auf die Südseite der Gamswiesenspitze. Sehr schöner KST vorwiegend C, mit einer 16 m langen Hängebrücke und einer Fels-Madonna. Die Gamsscharte (auch Notausstieg-Normalweg) liegt zwischen Gr. und Kl. Gamswiesenspitze (bester Fels und lieblicher Zackengrat zum Gipfel). Donner und Gewitterwolken treiben uns an. Wir steigen zum Törl und zügig zum Dolomitenhof wo uns der starke Regenguss noch kurz streift.
 
Zenzi Bruckbauer, Wochentagsgruppe
Alpenverein Logo
Österreichischer Alpenverein Sektion Salzburg
Nonntaler Hauptstraße 86, 5020 Salzburg
Tel.: +43 (0) 662/82 26 92
Fax.: +43 (0) 662/82 75 70